Datenschutzerklärung

 

  1. Kontaktdaten

 Verantwortlicher:

Deutsch schottischer Freundschaftsbund für Kultur und Soziales e. V. , Kirchrather Straße 84, 52134 Herzogenrath

Vertreten durch:

  1. Vorsitzender: Frank Staudinger
  1. Daten, die erhoben und verarbeitet werden

 

  1. a) Daten für Vereinszwecke

Wir erheben, verarbeiten und speichern (analog) die Daten, die Sie angeben, wenn

Sie Mitglied unseres Vereins werden wollen.

 

  1. b) Log-Daten

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden systembedingt sogenannte Server

Logfiles (Verbindungsdaten) erfasst.

Die Log-Files enthalten:

– Die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website zugreifen

– die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen

– die Webseite, die Sie zuvor besucht haben

– Ihre Systemkonfiguration sowie Datum und Zeitangaben.

Wir können diese Daten keiner Person zuordnen und Rückschlüsse auf Ihre Identität

sind uns unmöglich. Die Daten der Logfiles sind stets getrennt von anderen

personenbezogenen Daten gespeichert; eine Zusammenführung mit anderen

Datenquellen erfolgt nicht.

Diese Daten werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO

verarbeitet, zur Auslieferung der Inhalte unseres Internetauftrittes sowie zur

Optimierung unserer Internetseiten sowie zur Auswertung der Systemsicherheit und  -stabilität. Dies umfasst insbesondere die Aufklärung und Abwehr von Hacker-

Angriffen und eventuell auftretender Server-Fehlfunktionen und Auffälligkeiten.

Die Daten werden anonymisiert und für einen Zeitraum von maximal 6 Wochen

gespeichert, bevor sie anschließend automatisch gelöscht werden.

 

  1. d) Cookies

Unsere Internetpräsenz nutzt Cookies.

Cookies sind kleine Kennungen, die auf dem Endgerät, mit dem Sie auf unsere

Webseite zugreifen, speichert.

Es gibt permanente und sogenannte Session Cookies. Session Cookies werden

bereits beim Schließen Ihres Webbrowsers gelöscht. Permanente Cookies

verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis sie zur Erreichung ihres Zwecks nicht mehr

erforderlich sind und gelöscht werden.

Die Cookies dienen zur Auswertung der Besucherzahlen und der Nutzung

bestimmter Features Ihres Internetbrowsers (z.B. Vergrößerungseinstellungen,

Schriftarteneinstellungen oder Spracheinstellungen).

Sie können die Setzung von Cookies jederzeit mittels einer entsprechenden

Einstellung Ihres genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von

Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit

über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies

ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktivieren Sie die Setzung von

Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle

Funktionen vollumfänglich nutzbar.

 

  1. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten, nutzen und speichern (analog) Ihre Daten,

– um Sie offiziell als Mitglied in den Verein einzubinden

– um Vereinsleistungen durchführen zu können

– um unsere Dienste und unsere Webseite zu verbessern und an Ihren Bedarf

anzupassen

– um Mitgliedsbeiträge einzuziehen und steuerliche Verpflichtungen erfüllen zu können.

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge,

bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags (hier

Beitrittserklärung) erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b

DSGVO. Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine

Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur

Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c

DSGVO. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von

keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung

zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder die eines Dritten erforderlich ist,

sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht

überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb

gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden.

Ein berechtigtes Interesse ist in der Regel anzunehmen, wenn die betroffene Person

ein Kunde des Verantwortlichen ist. Basiert die Verarbeitung personenbezogener

Daten auf Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die

Durchführung unserer Vereinstätigkeit.

  1. Kategorien von Empfängern

Wir geben Daten nur nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften oder eines

gerichtlichen Titels an Behörden und Dritte heraus. Auskünfte an Behörden können

aufgrund einer gesetzlichen Vorschrift zur Gefahrenabwehr oder zur Strafverfolgung

erteilt werden. Dritte erhalten nur Auskünfte, wenn eine gesetzliche Vorschrift dies

vorsieht. Insbesondere geben wir Ihre Daten nicht an Empfänger mit Sitz außerhalb

der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums weiter.

  1. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der

zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies gesetzlich

vorgeschrieben wurde. In der Regel ist der Verarbeitungszweck mit Beendigung der

Mitgliedschaft erreicht.

Für Vertragsdaten wird die Verarbeitung nach Vertragsbeendigung eingeschränkt,

nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden sie vernichtet.

  1. Ihre Rechte

 

  1. a) Auskunfts- und Bestätigungsrecht

 

Sie haben das Recht, jederzeit von mir unentgeltliche Auskunft sowie Bestätigung

über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie

dieser Auskunft zu erhalten.

  1. b) Berichtigungsrecht

 

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger

personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter

Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung

unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden

Erklärung – zu verlangen.

  1. c) Löschungsrechte

 

Sie haben das Recht, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten

unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit

die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf

sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es

fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung

ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung

vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die

Verarbeitung ein.

  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer

rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der

Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der

Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

  1. d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine

der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und

zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der

personenbezogenen Daten zu überprüfen.

  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der

personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung

der Nutzung der personenbezogenen Daten.

  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung

nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder

Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO

eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe

gegenüber Ihren überwiegen.

  1. e) Widerspruchsrechte gegen die Verarbeitung

 

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender

personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f

DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht

mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung

nachweisen, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen,

oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von

Rechtsansprüchen.

  1. f) Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns

bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigem und maschinenlesbarem

Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen

Verantwortlichen ohne Behinderung durch mich, zu übermitteln, sofern die

Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art.

9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1

Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren

erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich

ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt,

welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß

Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten

direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt

werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und

Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

  1. g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten

jederzeit zu widerrufen.

 

  1. h) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht sich jederzeit an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat

Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes zu

wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung verstößt.

  1. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung

    personenbezogener Daten, Erforderlichkeit für den  

    Vertragsschluss, Verpflichtung die personenbezogenen Daten

    bereitzustellen, mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung personenbezogener Daten kann zum Teil gesetzlich

vorgeschrieben sein (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen

Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben. Mitunter kann es zum

Vereinsbeitritt erforderlich sein, dass Sie uns personenbezogene Daten zur

Verfügung stellen, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Eine

Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass Sie kein

Vereinsmitglied werden können und nur als anonymer Spender gelistet werden

können.

 

  1. Bestehen einer automatischen Entscheidungsfindung / Profiling

Eine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling nehmen wir nicht vor.

 

  1. Dauer der Speicherung der Daten

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die

jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist (z.B. gem. BGB, HGB, AO). Nach Ablauf

der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht

mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

Stand 03/2019



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen